Verkehrsunfall durch verlorenes Ladegut B113

Wir wurden am Dienstag, den 07.01. um 15:16 Uhr mit Sirene und SMS-Benachrichtigung zu einem Verkehrsunfall durch verlorenes Ladegut auf der B113 Höhe Melzen gerufen.

Wir rückten unverzüglich mit RLF und KLF zum Einsatzort ab. Beim Eintreffen bei der Unfallstelle waren bereits die Rettung und die Polizei vor Ort. Laut Aussage hatte ein Sattelkraftfahrzeug von seinem Anhänger größere gefrorene Eisteile verloren und ein entgegenkommendes Fahrzeug erheblich im Bereich der Windschutzscheibe und Dach beschädigt. Nach kurzer Rücksprache zwischen den Einsatzkräften und unserem Einsatzleiter wurde der Entschluss gefasst, dass keine weiter Hilfe benötigt wird. Wir konnten nach ca. 30 Minuten wieder in das Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Eingesetzte Einsatzkräfte:
FF Selzthal: RLF und KLF mit 13 Mann
Polizei: 2 Fahrzeuge
Rotes Kreuz: 1 Fahrzeug